Als schnelle Mahlzeit zwischendurch, für Geschenkkörbe oder als Proviant für unterwegs, die Konserve ist heute nicht mehr aus den Haushalten wegzudenken. Gerade hier hat der Fleischer-Fachbetrieb durch die Herstellung von Qualitätsprodukten einen überzeugenden Vorteil gegenüber den Kaufmärkten.

Bei der Herstellung von Konserven jeder Art ist eine exakte Sterilisation für die Kennzeichnung und Haltbarkeit von großer Bedeutung. Um hierbei Qualitätsverluste durch hohe Sterilisationstemperaturen zu vermeiden, bedient man sich des sogenannten F-Wertes. Dieser Wert wird ermittelt durch die Höhe der Temperatur im Kochgut und der Zeitspanne, die diese Temperatur über 100° C im Kochgut gehalten wird. Dabei wird mit einer weniger hohen Temperatur gekocht, dafür aber über einen etwas längeren Zeitraum, um die gleiche Menge an Bakterien abzutöten, ohne die Qualität des Kochgutes zu beschädigen. Auf diese Art und Weise wird ein langfristig ungekühltes Qualitätsprodukt hergestellt, ohne den Zusatz von Konservierungsstoffen.

Für diese Art der Konservierung ist der KORIMAT der ultimative Helfer für kleine und große Betriebe. Durch die exakte Steuerung der Temperaturen und des Druckes während des gesamten Sterilisationsprozesses sowohl in der Aufheizphase als auch in der Koch- und Abkühlphase entsteht ein qualitativ hochwertiges Produkt, das ohne Kühlung im Verkaufsraum ausgestellt werden kann. Dabei ist es völlig unerheblich, welche Art Verpackung verwendet wird. Mit der vollautomatischen Steuerung des KORIMAT können sowohl herkömmliche Dosen oder Glasverpackungen sterilisiert werden als auch Weichverpackungen, Kunststoff- oder Aluminiumschalen oder Kunstdärme.